Wappen_Gumbsheim_1 Gumbsheim_Ansicht_1a

Gumbsheim Vor etwa 35 Millionen Jahren schwammen auf dem heutigen Gumbsheimer Gebiet nur Fische und Schalentiere ohne eine feste Behausung herum. Es gab hier nur ein flaches Meer, dessen heutiger Zeuge die Klippe bei Eckelsheim ist. Später hob sich der Boden, das Meer verschwand und die Eiszeiten hinterließen uns die fruchtbaren Böden. Im Gebiet des heutigen Ortseinganges wurden die frühesten Zeugen einer Besiedlung des Gumbsheimer Ortsgebietes gefunden. Die von den Kelten hinterlassen Gräber sind etwa 2500 Jahre alt. Teile davon werden im Historischen Museum in Mainz aufbewahrt. Natürlich gibt es aus dieser Zeit noch keine schriftlichen Überlieferungen, daher ist also nicht bekannt, ob seitdem die Besiedlung durchgängig war. Die Möglichkeit besteht, da Gumbsheim aus militärstrategischer Sicht günstig liegt. Vom nahegelegenen 'Rheinhessenblick' kann man in alle Richtungen weit ins Land schauen und der Ort selbst ist aus der Entfernung nicht zu sehen. Doch genaues weiß man eben nicht.

  • Web: www.gumbsheim.de